Sonntag, 15. Oktober 2017

~Eule rezensiert~ Der schwarze Thron - Die Königin







Der Schwarze Thron - Die Königin von Kendare Blake
(engl.: One dark Throne)
Übersetzt von Charlotte Lungstrass-Kapfer
Band 2 von 2
High Fantasy
512 Seiten
Erschienen am 25.09.2017 bei Penhaligon



Meine Rezension zu Band 1:


Sehnsüchtig habe ich den 2. Band erwartet, da mich Band 1 einfach nur umgehauen hat. Gerade nach dem Ende war ich mehr als gespannt wie es wohl weiter gehen würde. Eine richtig tolle Fantasy Geschichte ganz nach meinem Geschmack. Und auch die Fortsetzung hat mich alles andere als enttäuscht.

Es geht nahtlos weiter mit den Drillingen Arsinoe, Mirabella und Katharine, die um die Krone kämpfen. Alle drei haben sich weiter entwickelt, mal in eine positive, mal in eine negative Richtung. Meine Lieblinge blieben allerdings auch hier Arsinoe und ihre beste Freundin Jules. Aber auch alle anderen Handlungsstränge haben mir gut gefallen und waren sehr interessant. Es wurde zu keiner Zeit langweilig oder langatmig. Eigentlich hätte ich sogar noch 500 Seiten mehr lesen können, wenn es so weiter gegangen wäre.

Was die Spannung betrifft, hat die Autorin in diesem Teil nochmal eine Schippe drauf gelegt. Durch ihren wunderbar flüssigen Schreibstil weiß sie zu fesseln und die Geschehnisse sind so gestrickt, dass ich nicht auf einen möglichen Ausgang des ganzen gekommen bin und durchaus überrascht wurde. Ich mochte zwar auch das eher ruhigere Geschehen in Band 1 und den Fokus auf den einzelnen Charakteren richtig gerne, aber mit viel Action und immer mehr Verstrickungen hat es auch sehr gut funktioniert. Diejenigen, die sich von Band 1 vielleicht schon mehr erhofft hätten in diese Richtung kommen im 2. Band auf jeden Fall auf ihre Kosten.

Es werden noch mehr Geheimnisse gelüftet, Machenschaften aufgedeckt und mit allen Mitteln der Clans um die Herrschaft über die Insel Fennbirn gekämpft. Es gibt einige Wendungen und wie bereits gesagt konnte ich das Ende nicht erahnen. Als es dann kam war ich gleichermaßen überrascht wie enttäuscht. Mit diesem Ausgang habe ich überhaupt nicht gerechnet und irgendwie habe ich das Gefühl in der Luft hängen gelassen zu werden. Man kann dieses Ende zwar als solches sehen, aber es bleibt eben auch noch einiges offen. Ich würde gerne wissen, wie es nun für die Charaktere weiter geht und bin daher etwas traurig, dass es mit diesem Band wohl vorbei ist. Aber vielleicht wird es ja doch noch in irgendeiner Form weiter gehen? Mich würde das sehr freuen. Das Potential wäre vorhanden.


Eine gelungene, spannende Fortsetzung, die allerdings nicht schafft alle Fragen zu klären, was ein bisschen ärgerlich ist. Dennoch kann ich diese Reihe nur jedem ans Herz legen, weil sie in meinen Augen etwas ganz besonderes ist, auf jeden Fall gut zu unterhalten weiß und man so richtig mitfiebern kann. Ich bin trotz des relativ offenen Endes sehr begeistert von der Geschichte.

  • (Cover: 5/5)
  • Schreibstil: 5/5
  • Story: 4,5/5
  • Idee: 5/5
  • Charaktere: 4,5/5
  • Atmosphäre: 5/5
    Ergibt eine Gesamtbewertung von: 

















Dienstag, 10. Oktober 2017

~Eules SuB-Nest~ Ausbrüten oder Aussortieren #3



Hallo ihr Lieben,

auf geht's in eine neue Runde Ausbrüten oder Aussortieren. Ich bin wieder durch mein SuB-Regal gegangen und habe mir ein paar Schätzchen gegriffen um sie zu testen. Mal schauen, wie mein Urteil ausgefallen ist ;).


Eine richtig fette SuB-Leich... Dieser dicke Schinken liegt jetzt auch eine Weile und nie habe ich dazu gegriffen. Der Blick ins Buch verrät mir auch gleich, dass ich keine Geduld dafür haben werde. Fettes Buch, dünne Seiten, relativ eng bedruckt... Puh. Auch der Schreibstil ist jetzt nichts herausragendes und es passiert auf den ersten Seiten auch nichts, was mein Interesse irgendwie wecken würde. Fürs Erste werde ich es wohl nicht lesen und deshalb entlaste ich lieber meinen SuB.

Fazit: Landet in einem Paket an Medimops ;)
Ich dachte mir, ich bleibe mal gleich bei den fetten Schinken mit Blumenmuster auf dem Cover ;). Und diese Geschichte spricht mich auch nach wie vor sehr an, wenn ich mir den Klappentext durchlese. Auch die ersten Seiten lassen sich gut lesen. Obwohl es ebenfalls dick und nicht allzu groß bedruckt ist sehe ich nicht so dagegen an, mich ihm zu widmen. Die Charaktere gefallen mir und ich denke, dass könnte doch eine gute Geschichte werden.

Fazit: Darf auf jeden Fall noch bleiben.






Dieses Buch liegt ebenfalls schon sehr lange bei mir herum, obwohl ich es gleich nach Erscheinen unbedingt haben wollte. Allerdings habe ich von mehreren Seiten schon gehört, dass es nicht so besonders gut sein soll. Beim Reinlesen bekomme ich auch den Eindruck, dass es eine 0 8 15 Geschichte werden könnte, die man so ähnlich schon 100 Mal gelesen hat und wo andere Bücher wahrscheinlich besser umgesetzt wurden. Ich bekomme keine große Lust darauf weiter zu lesen. Ein Zeichen, dass es dann wahrscheinlich noch ewig hier rumgammeln würde.

Fazit: Wird schweren Herzens aussortiert. Vielleicht verlose ich es mal, schließlich habe ich Anfang Dezember Bloggeburtstag ;).



Auch dieses Buch wollte ich kurz nach Erscheinen dringend haben. Mein Blick auf die ersten Seiten gibt mir aber ein besseres Gefühl als bei "Alba & Seven". Ich mag die Protagonistin, es wird eine Situation gleich zu Anfang beschrieben, die ich sehr gut nachvollziehen kann und deshalb ist mein Interesse gleich geweckt.

Fazit: Es darf vorerst bleiben ^^


Hier war ich mir sowieso schon wahnsinnig unsicher, weil ich den Schreibstil von Cornelia Funke in ihren Kinderbüchern damals nicht mochte. Nach langer Zeit wollte ich es dann nochmal mit ihr versuchen und habe mir dafür dieses Buch ausgesucht. Aber auch hier habe ich wieder überhaupt keinen Zugang finden können. Schon auf den ersten Seiten fühlte ich mich vom Geschehen zu distanziert und kann mir gut vorstellen, dass ich mich hier nur durchgequält und gelangweilt hätte.

Fazit: Fliegt raus. Möchte es jemand von euch haben? 
(Ich habe es selbst gebraucht gekauft, der Schutzumschlag ist etwas angestupst oben, aber ansonsten ist es in einem guten Zustand.)







Habe ich mich richtig entschieden oder nicht? Was meint ihr? Mein Gefühl sagt mir, dass ich mir nichts vorwerfen brauche *grins*. Wegen Reckless: meldet euch bitte in den Kommentaren oder per Mail bei mir ^^. Es kostet euch nichts, ich gebe es einfach so her ;).






Freitag, 6. Oktober 2017

~Eule rezensiert~ Salkurning #2 - Tyggboren








Salkurning - Tyggboren von Loons Gerringer
Band 2 von 3
Fantasy-Road-Trip
898 Seiten
Erschienen bei Amazon




Meine Rezension zu Band 1:
Rezension ist spoilerfrei!

Lange ist es her, dass ich den 1. Band dieser Trilogie gelesen habe. Aber er ist mir gut in Erinnerung geblieben, weil die Geschichte einfach so außergewöhnlich ist. Deshalb kam ich auch gut wieder rein und war von der ersten Seite an wieder mitten drin im Geschehen.

Schon im 1. Band hatte ich bewundert wie detailliert die Autorin in der Ausarbeitung ihrer Charaktere und der geheimnisvollen Parallelwelt Salkurning ist. Das reißt auch hier nicht ab, sondern geht nahtlos in diesem Stil weiter. Die Autorin lässt sich nicht hetzen und legt viel Wert auf Kleinigkeiten. Und diese Ruhe und Liebe zum Detail hat sich beim Lesen automatisch auf mich übertragen. Der Schreibstil ist authentisch und schnörkellos und trotzdem so bildhaft und mitreißend. Nach wie vor eine Mischung, die mich sehr begeistert.

So kommt es, dass die Geschichte trotz Langatmigkeit und vielen sehr ruhigen Passagen nicht direkt langweilig wird und man trotzdem immer weiter lesen möchte. Ich habe mich eher so gefühlt, als wäre ich die ganze Zeit bei James, Pix, Carmino und Kate dabei, würde neben ihnen stehen und mit ihnen ihren - zugegeben eher ungewöhnlichen - Alltag bestreiten und mit ihnen eine Lösung suchen um wieder nach Hause zu gelangen.

Sicher gab es auch Stellen, wo ich mir einen etwas schnelleren Fortlauf der Story und vor allem mehr Handlung gewünscht hätte, denn es kam zwischendrin doch mal dieses Gefühl durch, dass es sich dahinschleppt. Aber dann kamen auch glücklicherweise wieder neue Entdeckungen hinzu und auch die ein oder andere überraschende Wendung, die mich schnell wieder versöhnlich gestimmt oder mich emotional hat werden lassen. Denn natürlich passieren nicht nur tolle Sachen dort in Salkurning, sondern auch sehr beängstigende und gefährliche Dinge. Man fiebert gerade in solchen Situationen so mit den Charakteren mit, weil man das Gefühl bekommt, sie richtig gut zu kennen mit der Zeit und weil man einfach keine Freunde verlieren möchte. Denn manchmal dachte ich echt, ich bin ein Teil von ihnen.

Nach wie vor mag ich auch die Idee der Geschichte total gerne, weil es einfach etwas anderes ist, was ich so noch nie gelesen habe und was einfach mal fernab vom Mainstream ist. Ich fand das ja beim 1. Band schon sehr erfrischend und auch hier kann ich nur wieder meinen imaginären Hut ziehen vor Loons Gerringers Ideenreichtum und ihrer Geduld und Liebe, die sie in ihre Bücher steckt.

Zum Ende hin wurde es dann nochmal sehr brenzlig und spannend und ich bin jetzt wirklich total gespannt auf den 3. Band und natürlich wie sich alles auflösen wird. Kommt die Truppe heil da raus und wenn ja, wie?


Ein toller 2. Band, der nahtlos an den 1. Teil anknüpft und die Geschichte der 4 in Salkurning gestrandeten Personen genauso weiter erzählt, wie sie begonnen wurde. Man braucht Ausdauer und Geduld für die Geschichte, aber man erhält auch so viel zurück. Nicht zuletzt eine grandiose Idee, einen liebevollen Schreibstil und authentische Charaktere. Ich konnte mich dem Charme mal wieder nicht entziehen und bin nun neugierig auf den 3. Band. 
  • (Cover: 3,5/5)
  • Schreibstil: 4,5/5
  • Story: 3/5
  • Idee: 5/5
  • Charaktere: 4,5/5
  • Atmosphäre: 5/5
Ergibt eine Gesamtbewertung von: