Dienstag, 22. August 2017

~Eule rezensiert~ Die Königin der Schatten - Verbannt





Die Königin der Schatten - Verbannt von Erika Johanson
(engl.: The Fate of the Tearling)
übersetzt von Sabine Thiele
Band 3 von 3
Fantasy / Dystopie
608 Seiten
erschienen am 26.06.2017 bei Heyne


Meine Rezensionen zu Band 1 und Band 2

    

Rezension könnte kleine Spoiler enthalten


Es geht nahtlos weiter mit der jungen Königin Kelsea, die sich nach dem Ende vom zweiten Band in einer sehr heiklen Situation befindet, in die sie sich wissentlich selbst manövriert hatte, um ihr Volk zu schützen. Nach kurzen Startschwierigkeiten war ich auch wieder voll in der Geschichte drin und konnte mich einmal mehr für Kelseas Welt begeistern.

Die Autorin hat es mal wieder geschafft mich mit ihrem Schreibstil einzulullen, so dass es auf keiner Seite langweilig wurde und ich immer wissen wollte, was als nächstes geschieht und wie sich alles auflösen wird. Obwohl ich nicht mehr alle Charaktere und Namen aus den vorherigen Bänden im Kopf hatte, hat es mich fast gar nicht gestört, denn man kann trotz der Komplexität der Geschichte gut folgen. 

Kelsea, die so ziemlich alle Entwicklungen die ein Protagonist machen kann auch durchlebt, war mir hier wieder deutlich sympathischer als noch im 2. Band. Aber sie trat auch ein wenig in den Hintergrund, da auch einige Nebencharaktere und der zweite Handlungsstrang, der aus dem 2. Band wieder aufgegriffen und weiter verfolgt wird, viel Platz einnehmen. Das fand ich aber gar nicht weiter schlimm, denn wie schon beim Vorgänger mochte ich auch hier den Wechsel in die Vergangenheit von Tearling sehr gerne. Was mir nicht so gefallen hat war, wie sich Kelseas böse Widersacherin, die Rote Königin, dargestellt hat. Plötzlich erscheint sie ziemlich schwach und gar nicht mehr so fies, wie sie vorher immer rüber kam. Ich fand das persönlich ein wenig unglaubwürdig.

Natürlich habe ich mich auf das Ende der Geschichte gefreut, denn auch wenn ein bisschen Wehmut mitschwang, das es nun vorbei sein würde, wollte ich endlich wissen, wie die Autorin Vergangenheit und Gegenwart zusammen führt und war entsprechend gespannt darauf. Allerdings kam da für mich die Ernüchterung. Versteht mich nicht falsch, die Geschichte ist toll und ich mochte die Ideen und Gedanken, die die Autorin dort hat hineinfließen lassen. Aber für das was vorher so schön aufgebaut wurde, nicht nur an Hintergrundwissen sondern auch an Spannung, war dann innerhalb weniger Seiten komplett abgehandelt. Das ging mir wirklich zu schnell. Auch wenn ich die kurze Sequenz die danach kam wieder sehr mochte, weil sie ein schönes Fazit darstellt, so fühle ich mich vom Ende doch nicht ganz zufrieden gestellt. Mir fehlt etwas und ich hätte gerne mehr bekommen. 


Insgesamt finde ich die Reihe durchaus lesenswert und auch der 3. Band hat mich wieder toll unterhalten. Ein paar Kleinigkeiten haben mir nicht gepasst und ich hätte mir für das Ende ein bisschen mehr gewünscht, aber ansonsten mochte ich es. Irgendwie hätte ich sogar Lust auf ein Spin-Off, das nach dem Ende dieses Buches spielt... 
  • (Cover: 4/5)
  • Schreibstil: 4,5/5
  • Story: 3,5/5
  • Idee: 4/5
  • Charaktere: 4/5
  • Atmosphäre: 4,5/5
Ergibt eine Gesamtbewertung von: 




Dienstag, 1. August 2017

~Eule blickt zurück~ Lesemonate Juni und Juli 2017






Hallo ihr Lieben,

wie ihr seht, habe ich mal wieder zwei Lesemonate zusammen gefasst, weil mir der Juni und der Juli im Einzelnen dann doch etwas zu peinlich waren xD. Ich habe ja schon des Öfteren erklärt, dass ich eine on-off Beziehung mit der lieben Leseflaute habe. Die begleitet mich in letzter Zeit ja häufiger durch den Alltag, gerade auch im Sommer und ich werde das miese Ding einfach nicht los...

Zudem kommt eine wachsende Social Media Unlust, die mich auch vorzugsweise im Sommer anfällt. Gepaart mit "viel zu tun" ist das natürlich ein K.O. Kriterium für Blog und Bücher. Tut mir leid, dass ich gerade sehr ruhig bin (wobei ich zumindest versuche einigermaßen regelmäßig Blogposts zu erstellen) und kaum von mir hören lasse, aber ich genieße es wirklich, auch mal nicht immer und überall präsent zu sein ^^. Ihr versteht das bestimmt. Und es bedeutet ja nicht, dass ich aus der Welt bin ;D. In 2 Wochen habe ich auch endlich Urlaub und vielleicht schaffe ich dann zumindest meine Lesestatistik wieder aufzumöbeln und mich auch mal öfter bei euch zu melden in irgendeiner Form ;).

Naja, ein bisschen gelesen habe ich ja trotzdem und ich will auch gar nicht weiter um den heißen Brei herumreden, sondern zeige euch nun einfach die Bücher:


Juni

Alle Vögel unter dem Himmel von Charlie Jane Anders
416 Seiten | REZI


Dieses Buch hat mich wirklich lange begleitet, weil es einfach so so so seltsam war. In meiner Rezension habe ich mich genug darüber ausgelassen, also schaut am besten da mal vorbei ^^'.








Darm mit Charme von Giulia Enders
288 Seiten


Wirklich interessantes Buch, das auf humorvolle Art Wissen über unser Verdauungssystem vermittelt. Mir hat es gut gefallen, nicht nur weil es teilweise sehr lustig, verständlich und anschaulich geschrieben war sondern auch, weil ich ein bisschen wissenswertes daraus mitnehmen konnte. Kann ich tatsächlich jedem empfehlen, sich mal näher mit dem Thema Darm zu beschäftigen ;).








Und zu guter Letzt habe ich mich meiner längst verloren geglaubten Liebe, den Manga, gewidmet und A Silent Voice für mich entdeckt. Die Geschichte hat mich einfach total angesprochen. Es geht um ein taubes Mädchen, das neu an eine Schule kommt und einen frechen Draufgänger, dem dauernd langweilig ist und der ständig irgendwas ausheckt. Das neue Mädchen mit ihrer Behinderung bietet ihm da leider auch gute Unterhaltung, denn er lässt keine Möglichkeit aus, sie zu ärgern und teilweise aufs übelste zu mobben. Erzählt wird das ganze auch aus seiner Sicht und nicht aus der des Opfers, was nochmal den Reiz an der Story erhöht. Über die Bände begleiten wir dann den Werdegang der Beiden und wie sie langsam erwachsen werden. Tolle Geschichte. Kurzweilig und dennoch mit Tiefe.
Bewertung für alle 3 Bände: 

  



Juli

Die Chroniken der Verbliebenen #1 - Der Kuss der Lüge von Mary E. Pearson
560 Seiten | REZI


Das erste Buch, das ich im Juli beendet habe, hat mir zum Glück den Einstieg in den Lesemonat nicht versaut, sondern hat mir ziemlich gut gefallen. Es war nicht perfekt und hatte so ein paar langatmigere Passagen. Aber alles in allem mochte ich es und bin nach dem Cliffhanger gespannt auf Band 2, auch wenn ich da ziemlich unterschiedliche Meinungen zu gehört habe...





Schattenthron #1 - Das Mädchen mit den goldenen Augen von Angelika Diem
335 Seiten | REZI


Dieses Buch hat mir richtig viel Spaß gemacht und für meine Verhältnisse war ich auch ziemlich schnell fertig damit. Immer ein gutes Zeichen. Aber man ist auch quasi nur so hindurch geflogen, da es sich durch den wunderbaren Schreibstil so locker leicht lesen lässt.








Was habt ihr denn so schönes gelesen im Juli?
Eigentlich wollte ich auch schon längst mit dem 3. Band der "Königin der Schatten" durch sein, aber ja... ich komme einfach nicht dazu, auch wenn ich das Buch wirklich sehr mag und gerne weiter lesen würde. Lässt sich leider nicht ändern und erzwingen kann man auch nichts.


Gelesene Bücher Juni: 2 + 3 Mangas
Gelesene Bücher Juli: 2
Neuzugänge Juni: 0
Neuzugänge Juli: 5
Gelesene Seiten Juni: 704
Pro Tag: ~23
Gelesene Seiten Juli: 895
Pro Tag: ~29
SuB zum 01.06.2017: 98
SuB zum 31.07.2017: 98